Sie befinden sich hier://Ihr Weg zu uns / Anfahrt
Ihr Weg zu uns / Anfahrt 2017-10-03T12:08:07+00:00

IHR WEG ZU UNS / STANDORT / ANFAHRT

ÖRTLICHKEIT

Das Büro befindet sich rechtsrheinisch in Köln-Mülheim in der Nähe vom Wiener Platz im Haus Frankfurter Straße 25. Die Kanzlei liegt im 1. Obergeschoss.

Leider verfügt das Haus nicht über einen Fahrstuhl. Gehbehinderte Menschen werden gebeten, vor dem Besuch der Räumlichkeiten anzurufen. Unsere Mitarbeiterinnen sind Ihnen dann gerne behilflich, die Stufen zu den Büroräumen zu überwinden.

ANFAHRT

  • aus dem linksrheinischen Köln über die Zoobrücke stadtauswärts, Abfahrt Mülheim / Wiener Platz, auf dem Bergischen Ring bis Wiener Platz, dann rechts und wieder rechts in die Frankfurter Straße
  • über die Mülheimer Brücke am Ende links, 1. Ampel rechts und wieder rechts in die Frankfurter Straße
  • aus dem Bergischen über die BAB 4 bis Ausfahrt Frankfurter Straße, dann rechts der Frankfurter Straße folgend bis kurz vor den Wiener Platz
  • aus dem rechtsrheinischen Kölner Norden oder Leverkusen über die B 8 bis kurz vor den Wiener Platz, dann links in die Bergisch Gladbacher Straße und sofort wieder rechts in die Frankfurter Straße
  • aus dem rechtsrheinischen Kölner Süden über die Siegburger Straße durch Deutz an der Messe vorbei auf dem Bergischen Ring bis Wiener Platz, dann rechts und wieder rechts in die Frankfurter Straße
  • aus Porz kommend über die Frankfurter Straße bis kurz vor den Wiener Platz.

PARKEN

  • vor dem Haus oder entlang der Frankfurter Straße mit Parkuhr
  • im Parkhaus der Galerie Wiener Platz
  • in der Jan-Wellem-Straße mit Parkuhr
  • auf dem Parkplatz vor der Mülheimer Stadthalle mit Parkuhr
  • im Parkhaus der Mülheimer Stadthalle

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL

  • mit den U-Bahn- bzw. Straßenbahn-Linien 4, 13 oder 18 bis Wiener Platz
  • mit den Buslinien 151, 152, 153, 159, 190, 250, 260 oder 434 bis Wiener Platz
  • mit der S-Bahn bis Köln-Mülheim.

Weitere Informationen zu den öffentlichen Vekehrsmitteln finden Sie bei den Kölner Vehrkehrsbetrieben (KVB) und der Deutschen Bahn AG.