Sie befinden sich hier:///Kündigung
Kündigung 2017-08-17T15:23:27+00:00

KÜNDIGUNG ARBEITSVERHÄLTNIS

Ein Arbeitnehmer kann ein Arbeitsverhältnis immer kündigen, ohne hierfür einen Grund zu haben. Die Kündigungsfrist sollte eingehalten werden, wenn man Nachteile in jedem Falle vermeiden möchte.

Anders zu beurteilen ist die Kündigung durch den Arbeitgeber. Nicht in allen Arbeitsverhältnissen herrscht Kündigungsschutz mit der Folge, dass der Arbeitgeber nur bei Vorliegen besonderer Gründe sich von dem Arbeitsverhältnis lösen kann.

Wer hat Kündigungsschutz ?

Kündigungsschutz erfordert

  • eine Betriebsgröße von mehr als 10 Arbeitnehmern, wobei Teilzeitbeschäftigte mitzählen, aber nur anteilig (Ausnahmen gelten für Arbeitsverhältnisse, die vor dem 01.01.2004 begründet worden sind), und
  • dass das Arbeitsverhältnis zu demselben Arbeitgeber mindestens sechs Monate besteht.

KLAGEFRIST

Die Kündigung muss immer binnen 3 Wochen beim Arbeitsgericht angefochten werden. Geschieht dies nicht, beendet die Kündigung wirksam das Arbeitsverhältnis. Dies gilt in fast allen Fällen auch für eine fristlose Kündigung.

Die dreiwöchige Frist beginnt immer mit dem Erhalt der schriftlichen Kündigung.

mündliche Kündigung wirksam ?

Mündlich ausgesprochene Kündigungen sind immer unwirksam, führen jedoch dazu, dass eine Weiterbeschäftigung durch den Arbeitgeber nicht mehr stattfindet.

Kündigung per Telefax wirksam ?

Eine Kündigung per Telefax ist unwirksam. Sie genügt der gesetzlichen Schriftform nicht, das das Telefax nur eine Kopie des Schriftstücks nicht aber das Original ist.

Kündigung per EMail wirksam ?

Eine Kündigung per EMail ist unwirksam. Eine EMail genügt nicht der gesetzlichen Schriftform, da eine Unterschrift nicht vorhanden ist. Nur eine elektronische Signatur, die dem Signaturgesetz genügt, kann die Schriftform ersetzen. Wird die Kündigung per EMail mit einer elektronischen Signatur versehen, dann ist sie nicht bereits aus Formgründen unwirksam.

RECHTSRAT

Bei allen Kündigungen empfiehlt es sich, sofort einen Anwalt hinzu zu ziehen.

Außerdem besteht die gesetzliche Pflicht, sich binnen 3 Tagen bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend zu melden. Bei der Berechnung der Tage zählen Samstage immer mit und Sonntage nur dann nicht mit, wenn das Fristende auf den Sonntag fällt.

BERATUNG UND VERTRETUNG

Ihr Ansprechpartner für Beratung und Vertretung auf diesem Rechtsgebiet:

Anwalt für Arbeitsrecht

HARALD C. SAUER

RECHTSANWALT

FACHANWALT

Sozialrecht

Mietrecht

Wohnungseigentumsrecht

Mitglied im DAV