Sie befinden sich hier://Arzthaftungsrecht
Arzthaftungsrecht 2017-10-02T17:56:16+00:00

BEHANDLUNGSFEHLER UND ARZTHAFTUNG

Arzthaftungsrecht ist privates Recht, auch wenn die Behandlungskosten durch die private oder gesetzliche Krankenversicherung getragen werden, da der Behandlungsvertrag zwischen Arzt und Patient gleichwohl ein zivilrechtlicher Vertrag ist. Ein Behandlungsfehler eines Arztes kann zu erheblichen gesundheitlichen Schäden führen, häufig mit bleibenden Folgen.

BEHANDLUNGSFEHLER

Im Falle eines ärztlichen Behandlungsfehlers entstehen Anspüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld.
Behandlungsfehler können sowohl bei ambulanter, stationärer und zahnärztlicher Behandlung auftreten. Fehler können auch vor der eigentlichen Behandlung unterlaufen, etwa in dem Aufklärungspflichten verletzt werden.

GUTACHTERKOMMISSION

Anders als dem behandelnden Arzt fehlt dem Patienten in der Regel die erforderliche Sachkunde, um beurteilen zu können, ob ein Behandlungsfehler vorliegt oder eine schicksalhafte Gesundheitsbeeinträchtigung. Insoweit bestehen für den Patienten effektive Möglichkeiten, dies auch ohne gerichtliches Verfahren klären zu lassen, da die bei den Ärztekammern eingerichteten Gutachterkommissionen auf Antrag eine kostenfreie Begutachtung durchführen. Die anwaltliche Praxis hat gezeigt, dass trotz der Ansiedelung der Gutachterkommissionen bei den Ärztekammern eine unabhängige und neutrale Begutachtung gesichert ist und tatsächlich erfolgt.

Diese Prüfung ist für den Patienten eine Möglichkeit, im Vorfeld einer gerichtlichen Auseinandersetzung die Erfolgsaussichten eines Verfahrens zu prüfen. Die Einschaltung der zuständigen Gutachterkommission ist nicht mit Kosten verbunden.

Ergibt ein Gutachten der Gutachterkommission, dass ein ärztlicher Behandlungsfehler vorliegt, hilft dieses Gutachten bei der Regelung von Ansprüchen gegen den Arzt oder den hinter ihm stehenden Haftpflichtversicherer. Ausserdem kann bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung über das Bestehen eines Behandlungsfehlers und seine Folgen ein von der Gutachterkommission eingeholtes Gutachten wertvolle Hilfe bei der Durchsetzung der Ansprüche leisten.

Weiterführende Informationen zur Gutachterkommission bei der Ärztekammer in Nordrhein-Westfalen sind hier verfügbar.

RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG IM ARZTHAFTUNGSRECHT

Arzthaftungsfälle fallen unter den Privatrechtsschutz bzw. bei älteren Verträgen unter den Familienrechtsschutz. Da es sich haftungsrechtlich um zivilrechtliche Ansprüche handelt, wird Deckung für das Vorgehen gegen den Arzt bzw. seinen hinter ihm stehenden Haftpflichtversicherer erteilt.

Werden Ansprüche gegen den Arzt geltend gemacht, wird auch die Tätigkeit des Anwalts gegenüber der Gutachterkommision von der Deckung umfasst.

Voraussetzung für den Eintritt der Rechtsschutzversicherung ist der Eintritt des Versicherungsfalls. Dieser ist jedoch schon gegeben, wenn Unregelmäßigkeiten auftreten und sich hieraus der Verdacht ergibt, dass ein ärztlicher Behandlungsfehler vorliegen könnte.

BERATUNG UND VERTRETUNG

Ihr Ansprechpartner für Beratung und Vertretung auf diesem Rechtsgebiet:

Anwältin für Behandlungsfehler und Arzthaftung

KRISTINA SAUER

RECHTSANWÄLTIN

FACHANWÄLTIN

Familienrecht

MEDIATORIN

Behandlungsfehler
Mitglied im DAV