Sie befinden sich hier:///Familiengerichte
Familiengerichte 2017-10-02T18:11:18+00:00

FAMILIENGERICHTE

Die Familiengerichte sind dreistufig aufgebaut:

KOSTEN

In famlienrechtlichen Verfahren werden meist die Kosten des Verfahrens “gegeneinander aufgehoben”, was bedeutet, dass jede Partei ihre Anwaltskosten selbst trägt und die Gerichtskosten geteilt werden. Lediglich in vermögensrechtlichen Auseinandersetzungen (z. B. Zugewinnausgleich oder Unterhalt) richtet sich die Kostentragungspflicht nach dem jeweiligen Obsiegen bzw. Unterliegen im Verfahren.

ANWALTSZWANG

Vor den Familiengerichten besteht überwiegend Anwaltszwang. Es muss sich zumindest die antragstellende Partei anwaltlich vertreten lassen. Die Antragsgegnerpartei braucht einen Rechtsanwalt nur, wenn eigene Anträge gestellt werden sollen. Angesichts der Kompliziertheit des Verfahrens empfiehlt es sich jedoch, sich immer durch einen Rechtsanwalt vertreten zu lassen.

Beteiligung des Jugendamtes

In Sorgerechts- und Umgangsrechtsverfahren ist das Gericht gesetzlich verpflichtet, das Jugendamt zu beteiligen.

BERATUNG UND VERTRETUNG

Ihr Ansprechpartner für Beratung und Vertretung auf diesem Rechtsgebiet:

Fachanwältin für Familienrecht

KRISTINA SAUER

RECHTSANWÄLTIN

FACHANWÄLTIN

Familienrecht

MEDIATORIN

Familiengerichte