Sie befinden sich hier:///Immobilienkauf
Immobilienkauf 2017-08-19T13:28:23+00:00

IMMOBILIENKAUF

Der Immobilienkauf einer gebrauchten Immobilie setzt stets eine genaue Prüfung des Objektes voraus. Denn in notariellen Kaufverträgen über Grundstücke, Eigentumswohnungen oder Häuser wird fast immer jegliche Gewährleistung für sichtbare Mängel ausgeschlossen. Es ist also ratsam, vor dem Kaufentschluss einen Fachmann prüfen zu lassen, ob die Immobilie mit Mängeln behaftet ist.

Wegen des Beurkundungszwangs ist größte Vorsicht geboten bei mündlichen Angaben des Verkäufers zum Zustand der Immobilie, wenn diese Angaben vor Ort nicht überprüft werden können. Wenn solche Angaben erfolgen, sollte man darauf bestehen, dass die Aussagen des Verkäufers als Zusicherung in den Kaufvertrag aufgenommen werden. Anderenfalls kann sich der Verkäufer auf den vereinbarten Gewährleistungsausschluss berufen mit der Folge, dass keine Handhabe gegen den Verkäufer besteht oder etwaige Ansprüche nur schwer oder gar nicht bewiesen werden können.

Macht ein Verkäufer mündliche Angaben zum Zustand der Immobilie, weigert aber auf die Bitte um Aufnahme der Angaben in den Kaufvertrag eine Beurkundung der Angaben vorzunehmen, dann muss man als Käufer davon ausgehen, dass die Angaben nicht zutreffen.

Beim Immobilienkauf einer Eigentumswohnung wird man Mitglied der Eigentümergemeinschaft. Dies löst Kosten und Lasten aus, die getragen werden müssen. Hierüber sollte man sich vorher ausreichend informieren.

BERATUNG UND VERTRETUNG

Ihr Ansprechpartner für Beratung und Vertretung auf diesem Rechtsgebiet:

Anwalt für Immobilienkauf

HARALD C. SAUER

RECHTSANWALT

FACHANWALT

Sozialrecht

Mietrecht

Wohnungseigentumsrecht