Sie befinden sich hier:///Unfallversicherung
Unfallversicherung 2017-08-20T14:28:43+00:00

GESETZLICHE UNFALLVERSICHERUNG

Die gesetzliche Unfallversicherung deckt die finanziellen Risiken ab, die bei einer Beeinträchtigung der Erwerbsfähigkeit infolge Arbeitsunfalls oder Berufskrankheit eintreten.

VERSICHERUNGSPFLICHT

Versichert sind Arbeitnehmer, und zwar von der ersten Minute der Arbeitsaufnahme an. Arbeitgeber und Selbständige können als freiwilliges Mitglied der Berufsgenossenschaft beitreten. Daneben existieren noch bestimmte Personenkreise (z. B. ehrenamtliche Tätige, Schüler, Studenten usw.), die in der versicherten Tätigkeit  ebenfalls unter dem Schutz der Unfallversicherung stehen.

BEITRÄGE

Die Beiträge werden von den Arbeitgebern allein getragen. Beitragssteitigkeiten entstehen häufig, wenn Bauvorhaben mit nachbarschaftlicher Hilfe erstellt werden, da dann der Bauherr wie ein Arbeitgeber zur Beitragszahlung herangezogen wird.

VERSICHERUNGSFALL

Der Versicherungsfall in der Unfallversicherung tritt entweder mit Arbeitsunfhähigkeit oder mit Berufskrankheit ein. Ein Arbeitsunfall kann insbesondere dann problematisch sein, wenn es sich um einen Wegeunfall auf dem Weg von oder zur Arbeit handelt oder innere Ursachen im Körper des Versicherten beim Arbeitsunfall mitwirken. Die anerkannten Berufskrankheiten ergeben sich aus der Berufskrankheitenverordnung, die jedoch ständig überarbeitet und erweitert wird, wobei auch die Sozialgerichte hierzu mit ihren Entscheidungen beitragen.

LEISTUNGEN

An Leistungen werden Krankenbehandlung, Verletztengeld, gesundheitliche und/oder berufliche Rehabilitationsmaßnahmen (z.B. Umschulung) und Verletztenrente wegen Minderung der Erwerbsfähigkeit gewährt. Das Verletztengeld wird von den gesetzlichen Krankenkassen für die Berufsgenossenschaften ausgezahlt und entspricht der Höhe nach dem Krankengeld. Verletztenrente setzt eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von mindestens 20 % voraus, darunter wird Verletztenrente nicht gewährt.

VERSICHERUNGSTRÄGER

Versicherungsträger sind die Berufsgenossenschaften und Eigenunfallversicherungsträger (z. B. der Staat für seine Bediensteten). Zu den Berufsgenossenschaften gehören beispielsweise:

BERATUNG UND VERTRETUNG

Ihr Ansprechpartner für Beratung und Vertretung auf diesem Rechtsgebiet:

Fachanwalt für Sozialrecht

HARALD C. SAUER

RECHTSANWALT

FACHANWALT

Sozialrecht

Mietrecht

Wohnungseigentumsrecht

Unfallversicherung