Sie befinden sich hier:///Tipps für den Kauf
Tipps für den Kauf 2017-08-24T23:55:51+00:00

TIPPS FÜR DEN KAUF

“Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht doch was besseres findet.” Dieses Sprichwort gilt nicht nur für die Ehe, sondern auch für eine Eigentumswohnung.

Ist die Prüfung erfolgt und hat man sich für eine bestimmte Wohnung entschieden, beginnt der “Papierkram”, zu dem insbesondere der Kaufvertrag gehört. Bevor der Kaufvertrag beim Notar beurkundet werden kann, sollten einige wichtige Informationen beim Verkäufer oder Makler eingeholt werden.

NOTWENDIGE UNTERLAGEN

Verlangen Sie in jedem Falle neben dem Entwurf des notariellen Kaufvertrages

  • einen Grundbuchauszug (die Abteilung III kann fehlen, wenn keine Schulden übernommen werden),
  • die Teilungserklärung,
  • den aktuellen Wirtschaftsplan,
  • die beiden letzten Jahresabrechnungen,
  • alle Protokolle der bisherigen Eigentümerversammlungen.

WAS IST ZU PRÜFEN ?

Die Objektbezeichnung im Kaufvertrag muss mit dem Grundbuch übereinstimmen.

Die Teilungserklärung zeigt genau das Sondereigentum. Sondernutzungsrechte gemäß Kaufvertrag oder Teilungserklärung müssen im Grundbuch eingetragen sein.

Der Wirtschaftsplan gibt Auskunft über die Höhe der Vorauszahlungen auf Wohngeld und Instandhaltungsrücklage.

Die Jahresabrechnungen zeigen, ob die Vorauszahlungen ausreichend bemessen sind.

Die Protokolle zeigen Probleme in der Gemeinschaft und Abweichungen von der Teilungserklärung.


MAKLER SIND PROFIS, SIE NICHT !

HOLEN SIE SICH NOTFALLS KOMPETENTEN RAT BEIM FACHANWALT.

BERATUNG UND VERTRETUNG

Ihr Ansprechpartner für Beratung und Vertretung auf diesem Rechtsgebiet:

Fachanwalt für Wohnungseigentumsrecht

HARALD C. SAUER

RECHTSANWALT

FACHANWALT

Sozialrecht

Mietrecht

Wohnungseigentumsrecht

Tipps für den Kauf